25. Tag – Daintree Rainforest mit Tony’s Tropical Tours

Gestern gebucht – heute wieder volles Programm. 6 Gäste und der Tourguide:

img_7822

Also wirklich übersichtliche Gruppe.

Zunächst ging’s nach Mossman Gorge, um eine Wanderung im Daintree National Park zu machen.  vom Eingangszentrum wird man per Shuttlebus zum Ausgangspunkt der Wanderwege gefahren. Wir hatten das große Glück auf dem Weg einen Dingo zu sehen. Der Shuttle-Fahrer hat gesagt, dass er dort noch nie zuvor einen Dingo gesehen hat.

img_7820img_7821

Gleich zu Anfang der Wanderung haben wir eine Echse gesehen

img_7823

und natürlich jede Menge kurioser Bäume.

img_7838

Da ich viele Fotos gemacht habe, habe ich den Anschluss an die Gruppe verloren. Ich war gerade dabei ein weiteres Baum-Foto zu knipsen, da raschelte es im Gebüsch – wieder eine Echse, die drollig mit erhobenen Oberkörper über den Weg huschte.

img_7827

Mit der Kamerer im Anschlag konnte ich ein Viedeo machen, wie sie appetitlich einen Käfer zerkaute und verschwand.

(Video folgt hoffentlich, wenn ich zurück bin, derzeit leider nicht möglich, da WordPress das Format meiner Kamera nicht unterstützt und eine Konvertierung per iPhone mir den letzten Nerv rauben würde. Alleine das Einfügen der Fotos ist schon ein Procedere was mich nah an die Grenze meiner Geduld bringt. Das nächste Mal nehme ich einen Laptop mit. Alles andere ist Spielkram und eigentlich untauglich!)

Habe dann schnell den Baum fotografiert

img_7828

und dann noch mal nach der Echse geguckt, da guckte mich plötzlich eine ca. 1,8 Meter lange Schlange an.

img_7830

Manchmal lohnt es sich einfach, wenn man ein bisl langsamer ist 🙂

Als der Tourguide der nächsten Gruppe erkälte, dass es sich nicht um eine Giftschlange handelt, habe ich noch ein paar Nahaufnahmen gemacht.

img_7831

Mittlerweile hat unser Tourguide auch schon nach mir gesucht und war sichtlich begeistert über den Fund, also wurde unsere Gruppe zurückbeordert 😉 Zu viel Trubel die Schlange verschwand im Jungel.

img_7832

Es ging weiter zum Fluss, in dem man baden kann. Das Wasser ist klar, daher keine Krokodile.

img_7824img_7836

Unser Guide hat uns noch mehrere Echsen

img_7834img_7837

und einen süßen kleinen Vogel in seinem Netz gezeigt,

img_7825img_7826

alle gar nicht so leicht zu entdecken.

Zurück beim Parkplatz habe ich auch noch ein besetztes Nest entdeckt.

img_7839

Auf dem Weg zum Daintree River Cruise sind wir an Bananenplantagen vorbeigekommen.

img_7840

Vor dem Boarding auf’s Boot gab’s erst mal Brownies, Kekse und einen Daintree Forest Tee (Schwarzer Tee) zum Frühstück. Das wurde in einem ehemaligen Boot serviert.

Vom Frühstück zum Boot gab’s viele schöne Blumen zu sehen.

Auf dem Daintree River Cruise haben wir 2 Salzwasser-Krokodile gesehen 🙂

Danach sind wir zum Alexandra Lookout gefahren. auf dem weg dorthin hat unser Guide uns eine Insel gezeigt, die aussieht wie ein riesiges Krokodil.

img_7841

Alexandra Lookout:

img_7867

Bevor es Lunch gab, haben wir noch eine Wanderung im Noah Valley auf einem Privatgrundstück gemacht. Dort gab’s ein altes vermodertes kleines Sägewerk, Flughunde, Echsen und jede Menge Lieblingsfrüchte der Cassowaries zu sehen.

Cassowaries haben wir auf der Tour leider nicht gesehen, die sind aber auch verdammt selten.

img_7869

Zur Entschädigung gab’s dafür das Lieblingsschild vom Tourguide zu sehen 😉

img_7871

Beim Essen habe ich doch glatt drei Gäste der Solway Lass getroffen – mitten im Nirgendwo kamen die aus dem Jungel spaziert – die Welt ist klein! (Gerd, Cliff und den Namen vom Kriminalpoliziten habe ich leider vergessen) Die habe dort in der Nähe in einer privaten Lodge übernachtet mit riesig geiler Badewanne unter freiem Himmel – die Bilder sahen echt gechillt aus! Der erste Spruch der von denen kam, war übrigens: „Sebastian und schon wieder am Essen!“ 😉 Was muss ich bloß für einen Eindruck bei der Köchin der Solway Lass hinterlassen haben *lol*

Nach dem Essen ging’s erst mal baden. Verdammt war das kalt, aber eine Abkühlung konnte ich zu diesem Zeitpunkt gut gebrauchen.

img_7893img_7890

Die Warnschilder mit den Krokodilen hat uns unser Guide erst nach dem Baden gezeigt 😉

Er war sich aber sicher, dass keine Krokodile da sind, da das Wasser derzeit klar war und wenn man sehen kann was drin ist, sind keine Krokodile da, da sie ohne Tarnung kein Beute fangen können.

Danach ging es zum Kulki Lookout an den Strand.

img_7895

am Strand haben wir nicht gebadet. Entweder hatten wir keine Zeit mehr, ich vermute aber eher, dass es ohne Lycra aufgrund der Quallen zu gefährlich gewesen wäre.

img_7897img_7899

… Australien ist so ein schönes Land mit – nun endlich auch – richtig viel Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und wunderschönen Stränden und man kann verflixt noch mal nicht ins Wasser, weil so viele Gefahren lauern (Haie, Salzwasserkrokodile und tötliche Quallen) – irgendwas ist ja immer …

Direkt neben dem Strand-Parkplatz hat unser Guide dann noch diese interessante Mischung aus Heuschrecke und Echse gefunden.

img_7900img_7903

 

 

 

 

 

 

 

Dann ging’s auch schon wieder Richtung Port Douglas. Diesmal haben wir den Fluss mit der Autofähre überquert.

img_7863img_7908

img_7909

Der krönende Abschluss war der Besuch der Daintree ICE Cream Company. Die stellen jeden Tag frisches Eis aus selbst angebauten Früchten. Es gibt täglich immer nur 4 Sorten und man kann auch nicht wählen, sonder bekommt einen Becher mit 4 Kugeln dies halt an dem Tag gibt. Insgesamt habe die wohl 26 Sorten. Die Entscheidung, welche Sorten an einem Tag hergestellt werden, hängt von der Anzahl der reifen Früchten ab, die an dem Tag geerntet werden können.

img_7906

Bei mir gab’s die Sorten:

– Yellow Sapote

– Coconut

– Soursop

– Wattleseed

AUD 7,50 pro Becher, aber es hat sich definitiv gelohnt! 3 der 4 Sorten habe ich zuvor noch nie gegessen und die waren echt lecker. Coconut übrigens auch, mit richtigen Stückchen drin, mhhh, yummi!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s